Urlaub in Vilnius — Silvester feiern in Vilnius

Diesen Silvester wollte ich unbedingt irgendwo in einem neuen Ort feiern, den ich noch nicht gesehen habe. Ich träumte von neuen Erlebnissen und wünschte mir ein zauberhaftes Neujahrsfest. Vilnius (deutsch Wilna) schien mir ein schönes Reiseziel zu sein, denn es ist eine alte europäische Stadt mit langer Geschichte. Da gibt es viel Sehenswertes und die Stadt ist schön zu Weihnachten geschmückt. Endgültig habe ich mich für Vilnius entschieden, als ich einen günstigen Flug und eine billige Unterkunft gefunden habe.
Wenn Sie auch Ihren Urlaub in Vilnius verbringen möchten, kann Ihnen mein Reisebericht über diese schöne Stadt hilfreich sein.
Also meine Reise nach Vilnius zum Jahreswechsel 2016/17.

Vilnius: Allgemeine Tatsachen

Vilnius (Wilna). Hauptstadt Litauens (Foto)

Vilnius (Wilna). Hauptstadt Litauens (Foto)

Vilnius (deutsch Wilna) ist die Hauptstadt Litauens, eines der drei baltischen Staaten. Seit 2004 ist Litauen das Mitglied der EU und seit 2015 gehört der Staat der Eurozone, so brauchen die Touristen aus der EU kein Visum zu bekommen und brauchen auch nicht Geld zu wechseln.
Vilnius ist die größte Stadt des Landes und flächenmäßig die größte im Baltikum. In Vilnius leben über 500 000 Einwohner. Die Bewohner von Vilnius sprechen Litauisch, viele sprechen auch Russisch und Englisch.
Vilnius ist eine alte und schöne Stadt, die 1323 gegründet wurde. In der Stadt gibt es viele Gebäude und Bauwerke, die die Zeugen der alten Zeiten sind. Besonders viele findet man in der Altstadt. In zahlreichen Museen von Vilnius und seiner Umgebung können sich die Gäste mit der Geschichte der Stadt und des Landes bekannt machen.

Wie komme ich vom Flughafen Vilnius in die Stadt?

Vilnius hat einen Flughafen, der in unmittelbarer Nähe der Stadt liegt. In die Stadt kann man mit der Bahn, dem Bus oder dem Taxi kommen.

Die Fahrt mit der Bahn dauert 8 Minuten und kostet 66 Cent. Die Züge fahren aber seltener als die Busse. Mit dem Fahrplan können Sie hier vertraut machen.

Vom Flughafen Vilnius fahren vier Buslinien: Busse Linie 1 und Linie 2 fahren zum Bahnhof, damit kommt man zur Endhaltestelle Stotis (auf Litauisch Bahnhof). Wenn Ihr Hotel im Stadtzentrum liegt, so passen Ihnen diese Buslinien am besten. Wir sind gerade mit dem Bus Linie 1 gefahren. Die Fahrt dauerte etwa 20 Minuten. Die Fahrkarte kostet 1 Euro und kann beim Busfahrer gekauft werden (die muss dann entwertet werden). Am Fahrkartenautomaten kosten die Fahrkarten weniger.
Zwei weitere Buslinien sind Nummer 88 und 3G. Mehr Informationen finden Sie im Fahrplan.

(Auf Litauisch heißt der Flughafen „Oro uostas“).

Die Fahrt mit dem Taxi kann 10 bis 20 Euro kosten. Im Voraus können Sie den Transfer bei kiwitaxi.de oder einem anderen Anbieter buchen.

Am Flughafen gibt es auch internationale Autovermietungen wie z. B. Sixt, Europcar, Hertz und andere.

Urlaub in Vilnius: Wo leben in Vilnius

Vilnius bietet eine breite Palette an Unterkunftsmöglichkeiten. Wenn Sie einen Urlaub in Vilnius zu verbringen planen, können Sie nach einer passenden Unterkunft mit Hilfe von verschiedensten Suchmaschinen suchen. In letzter Zeit finde ich das Hotelsuchportal HotelsCombined am bequemsten, weil da die Angebote von vielen Suchmaschinen präsentiert werden. Da kann man Preise vergleichen und Bewertungen lesen, um sich etwas Passendes auszuwählen.

Vergleichen Sie jetzt die Preise bei HotelsCombined. Jetzt können Sie sich mit dem Angebot für Vilnius vertraut machen.

Wenn Sie eine Wohnung oder ein Zimmer mieten wollen, können Sie danach bei Airbnb suchen. Aber nicht immer ist die Miete niedriger als in einem Hotel. Man sollte mit der Suche längerfristig beginnen.
Da wir (meine Freundin und ich) mit der Reiseplanung erst eine Woche vor Silvester begonnen haben, konnten wir ein gutes und dazu billiges Hotel gerade bei HotelsCombined finden. Es heißt Mikotel.

Vorteile von Mikotel

1) Superperfekte Lage
Das Hotel liegt nahe der Altstadt, man braucht 10 Minuten zu Fuß bis zum Tor der Morgenröte (auch Spitzes Tor genannt).

Tor der Morgenröte Vilnius (Foto)

Tor der Morgenröte Vilnius (Foto)

Wir mussten keine Verkehrsmittel benutzen, um zu touristischen Attraktionen zu kommen, und konnten damit etwas Geld sparen.
Außerdem liegen der Bahnhof und der Busterminal nicht weit vom Mikotel (auch etwa 10 Minuten Fußweg), was auch sehr bequem ist.

Die Adresse vom Mikotel lautet: Pylimo 63, 01137 Vilnius

In dieser Straße finden Sie auch einen Markt, Cafés und Kneipen.

2) Klein, sauber und gemütlich
Das Hotel ist nicht besonders groß, es hat 4 Stockwerke (je 5-6 Zimmer pro Stock). Die Zimmer sind geräumig, mit gewöhnlichen Möbeln ausgestattet. Die Betten waren bequem. Die Zimmer haben keine Heizung, verfügen aber über ein Heizgerät.

Unser Zimmer im Mikotel (Foto)

Die Zimmer haben ihr eigenes Bad mit einer Dusche, einem Klo und einem Waschbecken:

Unser Zimmer im Mikotel. Bad (Foto)

Am besten finde ich, dass unser Zimmer sehr sauber war (es wird täglich aufgeräumt, die Hand- und Badetücher werden auch täglich gewechselt).

3) Günstiger Preis
Unser Zimmer hat uns 40 Dollar pro Nacht gekostet. Für so ein Hotel ist es sehr billig. Unser Zimmer hatte 4 Schlafplätze. Es kann gut einer Familie mit Kindern oder einer Gruppe von Freunden, die gerne zusammen reisen, passen.

4) Frühstück
Im Preis war auch das Frühstück inbegriffen. Die Auswahl vom Frühstück war nicht groß, jeden Tag bietet dasselbe an, aber es reicht. Zum Frühstück bekommt man Kaffee/Tee, Saft, Toasts mit Käse und Schinken, Butter, Joghurt.

Frühstück im Mikotel (Foto)

Frühstück im Mikotel (Foto)

Speiseraum im Mikotel (Foto)

Wenn Sie kein Frühstück brauchen, können Sie das Zimmer ohne buchen, der Preis wird dann noch niedriger sein.

5) Personal
Die Angestellten waren sehr freundlich und hilfsbereit. Sie sprechen Englisch, Litauisch und Russisch.

Nachteile von Mikotel

1) Haartrockner
Wenn Sie einen Haartrockner unbedingt auf der Reise brauchen, nehmen Sie den mit, weil es im Zimmer keinen gibt.
Vielleicht kann man darum an der Rezeption bitten. Ich weiß es nicht genau, wir haben danach nicht gefragt.

2) Mangelhafte Zimmerausstattung
Im Zimmer fehlen auch eine elektrische Teekanne und ein Kühlschrank.
Abends möchte man manchmal Tee trinken und es gibt keine Möglichkeit, es zu machen. Man muss ausgehen, wenn man etwas will.
Der fehlende Kühlschrank kann auch ein Problem (besonders im Sommer) sein. Wir haben unsere Lebensmittel auf dem Fensterbrett gelagert. Im Winter war es okay.
Ich glaube, die Idee ist so, dass man irgendwo draußen isst. In der Nähe liegen viele Cafés und Restaurants. In der Nacht ist es aber nicht leicht, ein Lokal zu finden, wo man essen kann (es gibt aber viele, wo man Bier trinken kann 😉 ). Nach langer Suche haben wir eines entdeckt. Darüber können Sie unten lesen.

Weitere Berwetungen für Mikotel lesen oder ein Zimmer buchen können Sie bei HotelsCombined.

Urlaub in Vilnius: Was besuchen in Vilnius

Besonders sehenswert ist natürlich die Altstadt, wo schöne Kathedralen und Kirchen, Schlösser und Theater sowie viele andere alte Gebäude erhalten geblieben sind.
Einige schreiben, dass zwei Tage reichen, um sich die Altstadt von Wilna anzusehen. Ich kann damit nicht einverstanden sein. Unser Urlaub in Vilnius hat fünf Tage gedauert. In der litauischen Hauptstadt haben wir vier Tage verbracht und an einem Tagen haben wir einen Ausflug nach Trakai unternommen, um das Trakaer Schloss zu besuchen (darüber möchte in in einem der weiteren Beiträge schreiben). Und ich kann nicht behaupten, dass wir alles in der Altstadt gesehen haben. Deshalb würde ich raten, ein paar Tage oder sogar eine Woche für die Reise nach Vilnius planen.

Altstadt von Vilnius: Was ist da besonders sehenswert?

Die Bekanntschaft mit der Vilniuser Altstadt kann man am Tor der Morgenröte beginnen und dann die Didžioji-Straße entlang Richtung Erzbischöfliche Kathedrale und Kathedralenplatz spazieren gehen.

Tor der Morgenröte von draußen (Foto)

Tor der Morgenröte von draußen (Foto)

In dieser Straße liegen zahlreiche Kirchen, darunter die barocke Kasimir-Kirche sowie die Nationale Philharmonie Litauens und das Rathaus.

Kasimir-Kirche Vilnius (Foto)

Nationale Philharmonie Litauens (Foto)

Rathaus Vilnius (Foto)

Am Kathedralenplatz kann man den Glockenturm, die Erzbischöfliche Kathedrale, den Herrscherpalast des Großfürstentums Litauen mit einem Museum besuchen.

Erzbischöfliche Kathedrale Vilnius (Foto)

Glockenturm und Tannenbaum am Kathedralenplatz Vilnius (Foto)

Herrscherpalast des Großfürstentums Litauen (Foto)

Laut vieler Reiseführer ist auch der Gedeminas-Turm einen Besuch wert. Leider konnten wir uns davon nicht persönlich überzeugen. Der Zutritt war wegen Wiederaufbauarbeiten (Bergrutsch) geschlossen. Von oben aus hat man einen fantastischen Blick über die Stadt. Wie schade, dass wir den nicht genießen konnten 🙁
Hier sind aber die Fotos vom Gedeminas-Turm von unten gemacht:

Gedeminas-Turm Vilnius (Foto)

Gedeminas-Turm Vilnius (Foto)

Kirchen und Kathedralen von Vilnius

Wie ich schon erwähnt habe, gibt es in Vilnius sehr viele Kirchen und Kathedralen (vielleicht nicht so viele wie in Krakau, aber…), die meisten sind römisch-katholisch, es gibt auch orthodoxe Kirchen, und wir haben auch eine Synagoge gesehen.

Meinen Reisebericht über Krakau können Sie hier lesen. Und hier finden Sie weitere Beiträge über die Sehenswürdigkeiten von Krakau und Warschau.

Am besten haben mir die gotische Sankt-Annenkirche und die benachbarte Bernhardinerkirche gefallen. Die sind sowohl draußen als auch drinnen sehr schön.

Sankt-Annenkirche und Bernhardinerkirche im Hintergrund (Foto)

Die russisch-orthodoxe Kathedrale der Himmelfahrt der Gottesmutter ist von außen sehr großartig:

Kathedrale der Himmelfahrt der Gottesmutter Vilnius (Foto)

Sehr prächtig finde ich auch die Sankt-Peter-und-Paul-Kirche, die außerhalb der Altstadt liegt (man kommt hin vom Kathedralenplatz über die T.-Kosciuškos-Straße, etwa 20 Minuten Fußweg). Diese barocke Kirche ist ein Muss. Besonders bewundernswert ist das Kircheninneres — weiß und herrlich, mit zahlreichen Plastiken bestückt:

Sankt-Peter-und-Paul-Kirche Vilnius (Foto)

Sankt-Peter-und-Paul-Kirche Vilnius (Foto)

In Vilnius gibt es noch vieles zu sehen und zu besuchen (darüber schreibe ich in einem weiteren Beitrag) z. B. die Vilniuser Universität ist sehr empfehlenswert. Machen Sie da unbedingt einen Rundgang.

Urlaub in Vilnius: Wo essen in Vilnius

In der Altstadt und in den anderen Stadtteilen finden Besucher viele Cafés, Restaurants und Kneipen.

Litauische Spezialitäten

Einige Lokale spezialisieren sich auf litauische Spezialitäten. In erster Linie sollte man litauische Kartoffelgerichte probieren — Cepelinai (deutsch Zeppeline, weil sie die Form der Zeppeline haben) und Vedarai (deutsch Darm, weil es gefüllte Schweinedarm ist). Cepelinai sind gekochte mit Hackfleisch gefüllte Kartoffelklöße. Sehr lecker!!! Und Vedarai sind gekochte Kartoffeln in Form einer Wurst (im Schweinedarm). Die beiden Gerichte werden mit spezieller Soße angerichtet.

Litauische Spezialitäten: Cepelinai (Foto)

Litauische Spezialitäten: Vedarai (Foto)

Kneipe „Amatininkų užeiga“

Die beiden Speisen haben wir in einem Nachtlokal probiert. Eigentlich war es das einzige Lokal, das in der Nacht geöffnet war. Ich glaube, es gibt auch andere, wir haben in der Altstadt nur dieses entdeckt. Es heißt „Amatininkų užeiga“ und liegt in der Didžioji-Straße 19/2 (nicht weit vom Rathaus). Die Küche und die Atmosphäre haben uns sehr gut gefallen und wir haben diese Kneipe einige Male besucht.

Preise im „Amatininkų užeiga“:
Suppen — 3-3,5 Euro
Salate — 5,70-7,50 Euro
Vorspeisen — 6-10 Euro
Hauptgerichte — 7-18 Euro
Desserts — 3,50-5,50 Euro
Cepelinai — 6,50 Euro
Vedarai — 6,50 Euro
Käseplatte — 4,50 Euro
ein Glas Bier — 3 Euro
ein Glas Wein —5,50 Euro

Käseplatte ist auch empfehlenswert. Litauischer Käse schmeckt sehr gut und hat europaweit einen guten Ruf.

In der Kneipe „Amatininkų užeiga“ (Foto)

Restaurant „Medininkai“

Noch ein Lokal der Altstadt, das ich weiterempfehlen kann, ist das Restaurant „Medininkai“, das in Aušros Vartų 8 liegt (nicht weit vom Tor der Morgenröte).
Schnelle Bedienung, leckere Speisen und gemütliche Einrichtung — so kann ich dieses Lokal charakterisieren.

Hier haben wir Pilzsuppe in Brot serviert bestellt, die hat sehr gut geschmeckt. Der Nachtisch war auch sehr lecker.

Litauische Spezialitäten: Pilzsuppe (Foto)

Im Restaurant „Medininkai“ Vilnius (Foto)

Preise im Restaurant „Medininkai“:
Suppen — 4-5 Euro
Salate — 7-9 Euro
Vorspeisen — 5-9 Euro
Hauptgerichte — 9-18 Euro
Desserts — 5 Euro
Tee — 2 Euro
Kaffee — 2,30 Euro

Café „Kavine Kišenėlė“

Am meisten haben wir aber zu Mittag in einem kleinen Café gegessen, das in der Pylimo-Straße 27 (nicht weit von der Synagoge) liegt. Wir sind auf dieses Café ganz zufällig gestoßen, waren aber sehr froh es gefunden zu haben. In diesem Lokal wird auch litauische Küche angeboten, die Preise sind sehr niedrig.

Das Café „Kavine Kišenėlė“ befindet sich in diesem Gebäude

Café „Kavine Kišenėlė“ Vilnius (Foto)

Das Sonderangebot ist Mittagessen für 3,50 Euro. Für diesen Preis bekommt man eine Suppe und ein Hauptgericht. Wenn man keine Lust auf Tagesgerichte hat, so kann man etwas aus der Speisekarte wählen. Die Preise sind wirklich viel günstiger als in der Altstadt. Meistens haben wir 10 Euro pro zwei Personen gezahlt. Günstig, nicht wahr?

Preise im Café „Kavine Kišenėlė“:
Suppen — 1-2 Euro
Salate — 3,50-5 Euro
Vorspeisen — 1,70-3,50 Euro
Hauptgerichte — 3,50-7 Euro
Desserts — 1,10-2,30 Euro
Tee — 0,60 Euro
Kaffee — 1,30 Euro
Bier — 1,30-1,80 Euro
Wein — 1,60 Euro

Im „Kavine Kišenėlė“ können sich Gäste nicht nur auf leckere Speisen und niedrige Preise, sondern auch auf sehr freundliches Personal freuen.

Urlaub in Vilnius: Zauberhafte Weihnachts- und Silvesterzeit

Eine Reise nach Vilnius im Dezember-Januar ist sehr empfehlenswert.
Die Stadt ist festlich geschmückt.

Vilnius zur Silvesterzeit (Foto)

Silvesterzeit in Vilnius (Foto)

Urlaub in Vilnius (Foto)

In der Silvesternacht waren wir am Kathedralenplatz zusammen mit vielen anderen Leuten (sowohl Einheimischen als auch Gästen der Stadt). Es war laut, lustig und toll! Wir haben das Silvester-Feuerwerk bewundert, Sekt getrunken und uns köstlich amüsiert!

Silvesternacht am Kathedralenplatz Vilnius (Foto)

Silvester in Vilnius (Foto)

Wie spare ich bei der Hotelbuchung

Nach den günstigsten Unterkünften suche ich bei HotelsCombined. Auf dieser Online-Plattform werden Angebote aus 30 Buchungsportalen gesammelt, darunter Booking.com. Bei dieser Suchmaschine lässt sich eine Menge Geld sparen.

Unterkünfte suchen

Ich wünsche allen tolle Zeit in Vilnius!

Weitere interessante beiträge...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.