Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Barcelona
Barcelona (Foto)

Vor zwei Jahren habe ich das wunderbare Barcelona besucht und habe mich in diese Stadt verliebt, weil sie wirklich eigenartig und unvergesslich ist. In der Stadt gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen. Was kann man in Barcelona in erster Linie besichtigen? Was kann man Interessantes unternehmen? Lesen Sie in diesem Beitrag.

Natürlich wenn es um Barcelona geht, denkt man gleich an Gaudí und seine Architektur, denn die beiden Namen sind fest verbunden. Man kann einfach nicht Barcelona ohne Bauwerke von Antoni Gaudí vorstellen. Über grandiose Meisterwerke Gaudís in Barcelona können Sie hier lesen.

Stadtzentrum von Barcelona — perfekter Ort für Spaziergänge

Wenn Sie in einen fremden Ort in Urlaub kommen und wissen nicht, was Sie in erster Linie unternehmen können, gibt es zwei Möglichkeiten dieses Problem zu lösen. Erstens kann das Internet zu Hilfe kommen. Man muss nach nötigen Infos googeln. Die zweite Möglichkeit ist es in der Stadtmitte spazieren zu gehen. Unbedingt gibt es da etwas Interessantes und Attraktives. Barcelona ist auch keine Ausnahme: Wie in den meisten Touristenzentren gibt es in der Stadtmitte von Barcelona vieles zu sehen.

Die Bekanntschaft mit der Stadt können Sie auf dem Katalonienplatz (Plaça de Catalunya) beginnen. Man kann in beliebige Richtung gehen und bestimmt etwas Interessantes finden.

Katalonienplatz (La Plaça de Catalunya) (Foto)

Katalonienplatz (La Plaça de Catalunya) (Foto)

Vom Katalonienplatz kann man durch Paseo de Grasia bummeln. Das ist ein großer Boulevard, in dem sowohl wunderschöne Bauwerke (La Casa Milá, La Casa Batlló und viele andere) als auch große moderne Kaufhäuser und -zentren liegen, was für Shoppingliebhaber auch eine wichtige Sehenswürdigkeit der Stadt ist))) Paseo de Grasia ist fast fünf Kilometer von Geschäften und Boutiquen.

Paseo de Grasia (Foto)

Paseo de Grasia (Foto)

Vom Katalonienplatz kann man auch zur Universität kommen. Und wenn Sie in Gegenrichtung gehen, so kommen Sie zum Triumphbogen (Arc de Triomf).

Triumphbogen in Barcelona (Foto)

Triumphbogen in Barcelona (Foto)

Wenn Sie vom Katalonienplatz nach unten gehen wollen, so geraten Sie ins Gotische Viertel, wo Sie durch enge Straßen und Gassen der Altstadt bummeln und herrliche alte Gebäude bewundern können. Die wichtigste Sehenswürdigkeit im Gotischen Viertel ist der Dom (La Catedral de la Santa Kruz y Santa Eulalia).

Barcelona — Stadtzentrum. Gotisches Viertel (Foto)

Barcelona — Stadtzentrum. Gotisches Viertel (Foto)

La Rambla — Hauptstraße von Barcelona

Am Katalonienplatz ist die Hauptstraße von Barcelona — La Rambla — zu Ende. Sie können hier aber Ihren Spaziergang beginnen und La Rambla entlang zum Kai und zum Meer kommen. La Rambla ist wie Arbat in Moskau oder Piccadilly in London: Es ist laut, es gibt viele Menschen, aber das macht Spaß. Hier kann man tolle Souvenirs kaufen und viele verschiedene Straßenkünstler bewundern.

La Rambla  — Hauptfußgängerstraße von Barcelona (Foto)

La Rambla — Hauptfußgängerstraße von Barcelona (Foto)

In der Straße La Rambla gibt es zahlreiche Cafés, sie sind selbstverständlich nicht billig. Wo haben Sie aber billige Cafés in den Hauptstraßen der größten Touristenzentren gesehen? Ich muss aber sagen, dass viele Cafés oft menú del día (ein Sonderangebot) anbieten, das heißt eine Speise zum Beispiel eine Paella zum reduzierten Preis. Achten Sie darauf, dass Sie nur die Speisen günstiger bestellen können, die Getränke kosten viel und man schenkt sie oft in Ein-Liter-Krüge ein, nicht nur Bier, sondern auch Saft ))))
Verwöhnen Sie sich aber und besuchen Sie mal ein gemütliches Café in La Rambla!

Getränke werden in Gläsern zu 1 Liter ausgeschenkt

Getränke werden in Gläsern zu 1 Liter ausgeschenkt

Ihr Shopping können Sie auf dem Markt La Boqueria fortsetzen, man muss nur von der La Rambla abbiegen. Was es da nicht alles gibt! Man kann Obst und Gemüse, Süßigkeiten, Fisch- und Fleischwaren kaufen. Hier können Sie echten spanischen Schinken (jamón) probieren.

Nebenbei gesagt, auf dem Katalonienplatz können Sie eine Busrundfahrt durch Barcelona kaufen. Da liegt die Bushaltestelle für Barcelona CityTour. Mit einem Hop-on-hop-off-Bus können Sie beliebig oft ein- und aussteigen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen. Während der Stadtrundfahrt kann man die Kommentare in zehn verschiedenen Sprachen hören: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Katalanisch, Portugiesisch, Italienisch, Russisch, Japanisch und Chinesisch. Es gibt einige Routen, die alle bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Barcelona umfassen. Eintägige Stadtrundfahrt für Erwachsene kostet 26 Euro, zweitägige — 34 Euro. Tickets für Kinder von 4 bis 12 Jahre kosten beziehungsweise 15 und 19 Euro (Preise 2013).

Um sich leicht in der Stadt zu orientieren, benutzen Sie die Karte. Gratis können Sie eine bei Touristenbüros oder bei Barcelona CityTour (als Werbung) bekommen.

Stadtzentrum von Barcelona auf der Karte (Foto)

Stadtzentrum von Barcelona auf der Karte (Foto)

Was kann man noch in Barcelona unternehmen?

Die Stadt hat viele Parks, wo es angenehm ist, sich bei der Hitze im Gras und im Schatten der Bäume auszuruhen.
Sehr berühmt ist der Park Güell (darüber können Sie hier lesen). Ein Besuch dieses Parks ist sehr zu empfehlen.

Park Güell. Barcelona (Foto)

Park Güell. Barcelona (Foto)

Mir hat noch ein Park sehr gut gefallen. Das ist der Parc de la Ciutadella (Park der Zitadelle). Diesen Park haben wir zu Fuß und per Rad besucht. Der Park ist leicht zu finden, man muss nur vom Triumphbogen die Allee abwärts gehen.

Parc de la Ciutadella. Barcelona (Foto)

Parc de la Ciutadella. Barcelona (Foto)

Parc de la Ciutadella. Barcelona (Foto)

Parc de la Ciutadella. Barcelona (Foto)

Dieser Park ist mit dem Stadtzoo von Barcelona benachbart. Leider haben wir den nicht besucht, deshalb konnte ich mir keine Meinung darüber bilden. Unser Besuchsprogramm war so groß, dass wir für einen Zoobesuch keine Zeit hatten. Aber ich glaube, dass Familien mit Kindern diesen Tiergarten besuchen könnten. Es sollte interessant sein.

Ein angenehmer Ort ist der Kai von Barcelona, der das Mittelmeer entlang führt. Bei einem Bummel auf der Uferstraße kann man schöne Aussichten aufs Meer genießen und die Seeluft atmen.

Uferstraße in Barcelona (Foto)

Uferstraße in Barcelona (Foto)

Hier kann man auch Rad fahren. Barcelona ist sehr radfahrerfreundlich: Die Stadt verfügt über ein perfektes Radstraßennetz (fast überall gibt es Radwege), Ampeln nicht nur für den Stadtverkehr und Fußgänger, sondern auch für Radfahren-Liebhaber. Wir haben Barcelona zwei Tage lang per Rad besichtigt, und haben nur bedauert Fahrräder nicht früher gemietet zu haben.

Barcelona per Rad (Foto)

Barcelona per Rad (Foto)

Barcelona per Rad (Foto)

Barcelona per Rad (Foto)

In Barcelona gibt es zahlreiche Radverleih-Stationen. Wir haben unsere Räder bei diesem ausgeliehen: Barcelona rent a bike. Nach Infos können Sie hier surfen: www.barcelonarentabike.com

Es ist auch bequem mit Bicing Rad zu fahren. Überall in der Stadt kann man Fahrradstationen von Bicing finden.

Montjuïc-Park und Schloss in Barcelona

Besuchen Sie unbedingt den Park und das Schloss auf dem Berg Montjuïc.

Palacio National en la montaña de Montjuїc (Foto)

Palacio National en la montaña de Montjuїc (Foto)

Abends kann man vor dem Schloss eine kostenlose Show «Magischen Brunnen von Montjuïc» sehen. Hier kann man wunderbare Wasserspiele mit schöner Musikbegleitung genießen. Dieses Erlebnis wird Sie kaum gleichgültig lassen. Von Mai bis September findet die Show donnerstags bis sonntags von 21.30 bis 23.30 Uhr statt. Es gibt sehr viele Touristen, die die Magie des Brunnens berühren möchten, deshalb würde ich Ihnen raten etwas früher zu kommen, um „bequeme Plätze“ nehmen zu können.

Magischer Brunnen von Montjuїc. Barcelona (Foto)

Magischer Brunnen von Montjuїc. Barcelona (Foto)

Wenn man hinter das Schloss etwas weiter spazieren geht, kommt man zum Olympiakomplex von Barcelona, wo 1992 die Olympischen Sommerspiele stattfanden.

Olympiakomplex in Barcelona (Foto)

Olympiakomplex in Barcelona (Foto)

Und wenn man sich noch mehr Mühe gibt und weitergeht, kommt man zur Festung Montjuїc (Castell de Montjuїc) und zur Seilbahn. Mit der Seilbahn können Sie ins Stadtzentrum zum Kai fahren. Die Fahrt mit der Seilbahn ist sehr zu empfehlen (wenn Sie unter Höhenangst nicht leiden).
Die Fahrkarte kostet 11 Euro.

Panorama der Stadt von der Seilbahn aufgenommen (Foto)

Panorama der Stadt von der Seilbahn aufgenommen (Foto)

Wenn Sie in Urlaub in irgendeine europäische Stadt fahren möchten und noch keinen festen Entschluss gefasst haben, würde ich empfehlen Barcelona zu besuchen. Sie werden es nicht bereuen!!!

Wie spare ich bei der Hotelbuchung

Nach den günstigsten Unterkünften suche ich bei HotelsCombined. Auf dieser Online-Plattform werden Angebote aus 30 Buchungsportalen gesammelt, darunter Booking.com. Bei dieser Suchmaschine lässt sich eine Menge Geld sparen.

Unterkünfte suchen

Weitere interessante beiträge...

2 Responses

  1. Hosting sagt:

    Ich habe drei Seiten uber Las Ramblas zusammengestellt, welche die wichtigsten Sehenswurdigkeiten und Hotels an dieser beruhmten Stra?e zusammenfassen.

    • Anna sagt:

      Ciao!
      Las Ramblas ist nicht besonders lang. Wie ich im Beitrag schon erwähnt habe, kommt man über diese Promenade vom Katalonienplatz zum Hafen. Viele wichtige Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß zu erreichen. Nördlich der Straße Las Ramblas erstreckt sich das Gotische Viertel.
      Etwas abseits der Straße liegt der berühmte Markt La Boqueria, der für alle Barcelona-Besucher ein Muss ist.
      In dieser Straße liegen viele schöne Bauten wie der Palast der Vizekönigin oder das Opernhaus.
      Wenn man von der Rambla abbiegt, findet man El Palau Güell (Carrer Nou de la Rambla 3-5).
      Über die Hotels kann ich nicht etwas Genaueres sagen, wir haben da nicht gewohnt. Ich empfehle nur das, was ich selbst „getestet“ habe. In Barcelona haben wir eine Wohnung gemietet.
      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.