Polnische Küche — Leckere polnische Spezialitäten zum Probieren

Wenn man in ein fremdes Land fährt, möchte man natürlich wissen, was man da essen kann. Wichtige Fragen sind: Unterscheidet sich die örtliche Küche von der heimischen? Welche Speisen sind lecker und empfehlenswert? Welche Nationalgerichte ich unbedingt probieren sollte?

Vor kurzem war in Polen und habe polnische Küche probiert. Was kann ich sagen? Polnische Speisen sind sehr LECKER und SÄTTIGEND. In Polen wird viel Fleisch gegessen. Am liebsten isst man Schweine- und Rindfleisch aber auch Geflügel. Ein Nationalgericht mit Tradition ist Ente mit Äpfeln. Polnische Würste wie Krakauer Wurst oder Kabanos haben einen Weltruhm. Sehr beliebt sind hier auch Suppen. Nicht zu vergessen sind auch Teigwaren und Süßes.

In diesem Beitrag finden Sie eine Liste der polnischen Spezialitäten mit Fotos und Beschreibung sowie meine Bewertung der Speisen, die ich probiert habe.

Polnische Küche: Suppen (Zupy)

  • Żurek ist eine würzige Suppe aus sauer eingelegtem Roggenmehl mit Kartoffeln, Wurst, Eiern und Knoblauch. Sie kann auch mit Pilzen gekocht werden. Oft wird Żurek in Brot serviert:
Polnische Küche: Żurek (Foto)

Polnische Küche: Żurek (Foto)

Wir haben Żurek in Krakau im Pasio Cafe (welches in der Wielopole 7 liegt) probiert. Die Suppe hat uns sehr gut geschmeckt. Und wir waren mehr als satt )))
Eine Portion Żurek-Suppe kostet in diesem Café 19 PLN. In der Stadt findet man auch billigeres Angebot. Am billigsten kann man Żurek in einer Milchbar essen (für 5 PLN).

  • Zupa grzybowa ist eine Pilzsuppe:
Polnische Küche: Pilzsuppe (Foto)

Polnische Küche: Pilzsuppe (Foto)

Diese haben wir in Warschau in Piwna Kompania (Lage: Podwale 25) bestellt (kostet 19 PLN pro Portion). Sehr lecker!!

Auf Speisekarten findet man auch:

  • Barszcz (eine Suppe mit roter Bete),
  • Zupa pomidorowa (Tomatensuppe),
  • Kapuśniak (Sauerkrautsuppe),
  • Zupa ogórkowa (Salzgurkensuppe),
  • Zupa ziemniaczana (Kartoffelsuppe) und viele andere.

Polnische Küche: Hauptgerichte (Dania główne)

  • Bigos ist ein Eintopf mit Sauerkraut und Weißkohl, mehreren Fleischsorten und Wurst. Das ist eines der ältesten Gerichte in Polen.
Polnische Küche: Bigos (Foto)

Polnische Küche: Bigos (Foto)

  • Zrazy sind gefüllte Fleischwickel. Sie werden meistens aus Rindfleisch mit Salzgurken, Speck und Zwiebeln als Füllung gemacht. Als Beilage wird oft Kasza (eine gekochte und gebackene Buchweizengrütze) angeboten:
Polnische Küche: Fleischwickel mit Grütze (Foto)

Polnische Küche: Fleischwickel mit Grütze (Foto)

Andere typische Beilagen zu Fleischgerichten sind Kartoffeln, Reis und Teigprodukte.

Fleischwickel mit Grütze, die im Restaurant Pod Wawelem in Krakau angeboten werden (Preis: 27 PLN), sind wirklich lecker. Das Fleisch ist zart und schmilzt im Mund.

  • Golonka ist ein Eisbein (gebacken oder gekocht) mit Sauerkraut oder Gemüse serviert:
Polnische Küche: Eisbein mit Salzkartoffeln und Sauerkraut (Foto)

Polnische Küche: Eisbein mit Salzkartoffeln und Sauerkraut (Foto)

Dieses Gericht haben wir im Restaurant Chłopskie Jadło in Krakau probiert (Preis: 39,99 PLN). Lecker, nichts mehr hinzufügen.

  • Kaczka z jabłkami ist eine Ente mit Äpfeln. Noch ein traditionelles polnisches Gericht. In Restaurant bietet man oft eine halbe Ente. Im Restaurant Pod Wawelem kostet eine halbe Ente 33 PLN.
  • Pierogi sind Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen. Pierogi können mit Fleisch, Quark, Pilzen, Kraut, Kartoffeln und Zwiebeln gefüllt werden. Es gibt auch süße Teigtaschen mit Obst.
Polnische Küche: Teigtaschen (Foto)

Polnische Küche: Teigtaschen (Foto)

Teigtaschen können in Polen entweder als eine eigenständige Speise oder als Beilage zu Suppen und Fleischgerichten verzehrt werden.

  • Placki ziemniaczane sind Kartoffelpuffer, werden oft mit saurer Sahne serviert. In einem kleinen Lokal in der Podwale 19 (Warschau) hat man Kartoffelpuffer auch mit Gulasch und Soße angerichtet.
Polnische Küche: Kartoffelpuffer mit Gulasch — oben (Foto)

Polnische Küche: Kartoffelpuffer mit Gulasch — oben (Foto)

Polnische Küche: Backwaren und Süßes

Das Angebot an Back- und Süßwaren ist in Polen recht groß. Ein Muss sind Obwarzanki (Brezeln), die an Verkaufsständen auf dem Marktplatz in Krakau verkauft werden.

Fantastisch schmecken verschiedene Kuchen wie Sernik (Käsekuchen), Szarlotka (Apfelkuchen) oder Naleśniki (Pfannkuchen):

Polnische Küche: Käsekuchen (Foto)

Polnische Küche: Käsekuchen (Foto)

Polnische Küche: Pfannkuchen mit Sahne und Apfelkuchen im Hintergrund (Foto)

Polnische Küche: Pfannkuchen mit Sahne und Apfelkuchen im Hintergrund (Foto)

Pfannkuchen haben 12 PLN gekostet, Apfelkuchen — 10 PLN, Käsekuchen — 14 PLN. Pfannkuchen waren ein Götterschmaus.

In Krakau sollte man Gofry (Waffeln) unbedingt probieren. Sie werden mit Marmelade, Schokocreme oder Creme angeboten. Wir haben diese Leckerei hier gekauft:

Polnische Küche: Waffeln probieren (Foto)

Polnische Küche: Waffeln probieren (Foto)

Polnische Küche: Getränke

In Cafés und Restaurants kann man Tee, Kaffee, verschiedene Erfrischungen und Alkohol bestellen.
Polnische Spezialität ist Żubrówka — der Wodka, der in Polen hergestellt wird. Sehr beliebt ist die Variante mit Grashalm in der Flasche.

Bierliebhaber finden in Polen auch ein örtliches Getränk nach ihrem Geschmack. Es gibt Brauereien mit jahrhundertelangen Traditionen.

Bier in Krakau trinken (Foto)

Bier in Krakau trinken (Foto)

Ich war von Ingwer-Kaffee beeindruckt, den ich in Warschau getrunken habe:

Ingwer-Kaffee in Warschau genießen (Foto)

Ingwer-Kaffee in Warschau genießen (Foto)

Polnische Küche bietet noch viel Leckeres zu probieren.
Guten Appetit!

Wie spare ich bei der Hotelbuchung

Nach den günstigsten Unterkünften suche ich bei HotelsCombined. Auf dieser Online-Plattform werden Angebote aus 30 Buchungsportalen gesammelt, darunter Booking.com. Bei dieser Suchmaschine lässt sich eine Menge Geld sparen.

Unterkünfte suchen

Weitere interessante beiträge...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.