Früchte in Thailand: Papaya (Malakor) — gesunde Frucht aus den Tropen

Papaya in Thailand (Foto)

Papaya stammt aus Mexiko, zurzeit wird in vielen tropischen Ländern angebaut. Die größten Produzenten von Papayas sind Indien und Brasilien. In Thailand wird diese Frucht auch kultiviert.

Papaya ist supergesund und vitaminreich. Sie enthält große Menge an Vitamin C sowie Vitaminen A, B1, B2, B3, B5, B6, Vitamin E und Folsäure sowie viele Mineralstoffe, vor allem Kalium, Magnesium und Calcium.

Dank ihrer Eigenschaften darf Papaya auf den Speiseplan von Babys gesetzt werden. Empfehlenswert ist das Alter von 7-8 Monaten.

Meiner Meinung nach steht Papaya am Geschmack anderen tropischen Früchten etwas nach. Mir schmecken Mango, Maracuja, Ananas und Mangostanfrucht am besten.
Man sagt, dass indische Papayas besser schmecken als thailändische. Ich kann nicht viel dazu sagen, habe diese leider nicht probiert.
Für mich hat Papaya, die in Thailand angepflanzt wird, keinen ausgeprägten Geschmack. Ich glaube aber, dass diese Frucht viele Liebhaber hat.

Die reife Frucht kann bis zu 35 cm lang sein und von 1 bis 8 Kilo wiegen.
Papaya wird das ganze Jahr geerntet. In Thailand kostet Papaya 20 Baht pro Kilo. Im Durchschnitt kostet eine Frucht 20 bis 40 Baht.

Papaya in Central Festival Pattaya (Foto)

Papaya in Central Festival Pattaya (Foto)

Tipps:
1. Um eine frische und nicht überreife Papaya zu wählen, achten Sie auf die Farbe der Schale. Die Frucht sollte eine grünlich-gelbe Farbe haben.
2. Mit grüner Papaya wird der bekannte Som Tam Salat zubereitet. Der ist sehr wohlschmeckend und ist ein Muss für jeden Thai-Besucher. Manchmal wird dieser Salat auch mit grüner Mango gemacht, ich finde den auch lecker.

Wie isst man richtig Papaya?
Alles, was man tun muss, ist eine Frucht schälen, halbieren, entkernen und dann in Scheiben oder Würfel schneiden.

Papaya in Thailand (Foto)

Papaya in Thailand (Foto)

Wie spare ich bei der Hotelbuchung

Nach den günstigsten Unterkünften suche ich bei HotelsCombined. Auf dieser Online-Plattform werden Angebote aus 30 Buchungsportalen gesammelt, darunter Booking.com. Bei dieser Suchmaschine lässt sich eine Menge Geld sparen.

Unterkünfte suchen

Weitere interessante beiträge...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.