Früchte in Thailand: Durian (Thu-Rian) — Königin der Früchte

Durian in Thailand
Durian (Foto)

Wer nach Thailand fährt, hat bestimmt mal über Durian gehört. Durian ist ein Muss für jeden, der das Land des Lächelns besucht. Das ist gerade der Exot, den man probieren muss.

Was für eine Frucht ist das und wie schmeckt sie? Ob Durian allen gefällt?
Durian ist eine kopfgroße stachelige Frucht (bei Reife hellgrün bis grün-gelb bzw. graugrün).
Durian hat einen ungewöhnlichen Geschmack und stinkt wie Hölle. Dieser Geruch hat mich an die Mischung aus verfaulten Zwiebeln, Knoblauch und Müllhaufen erinnert. Huch!!! In den meisten Hotels von Thailand hängt ein Schild, das das Mitnehmen von Durians verbietet.

Keine Durians ins Hotel mitnehmen!

Keine Durians ins Hotel mitnehmen!

Der Geschmack ähnelt der rahmigen Milchcreme oder dem Sahneeis. Für mich ist Durian zu fett. Diese Frucht würde ich kaum jeden Tag essen. Ich muss auch gestehen, dass die Durianfrucht mir nicht besonders gut gefallen hat.

Durian kostet einen Haufen Geld. Im März (außer der Durian-Saison) kostet ein kleines Stück Durian 120-150 Baht. Innerhalb der Durian-Saison beginnt der Preis ab 120 Baht pro Kilo.

Tipps:
1. Durian-Liebhaber raten die Frucht gleich nach dem Schälen zu essen, denn Durian wird schnell verderben. Außerdem riecht die Frucht nicht so stark.
2. Nehmen Sie Durian nicht ins Hotel mit (wegen des Geruches).
3. Meiden Sie die Durianfrucht, wenn Alkohol getrunken wird. Beim Verzehr von Durian steigt der Blutdruck. Zusammen mit Alkohol kann das der Gesundheit schaden.

Wie spare ich bei der Hotelbuchung

Nach den günstigsten Unterkünften suche ich bei HotelsCombined. Auf dieser Online-Plattform werden Angebote aus 30 Buchungsportalen gesammelt, darunter Booking.com. Bei dieser Suchmaschine lässt sich eine Menge Geld sparen.

Unterkünfte suchen

Weitere interessante beiträge...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.