Dengue-Fieber — Wie kann man sich in Thailand schützen?

Mücke, die das Dengue-Virus überträgt
Mücke, die das Dengue-Virus überträgt (Foto)

Früher, als wir noch nicht in Thailand lebten, dachte ich selten darüber nach, dass Malaria, Dengue-Fieber oder andere tropische Infektionskrankheiten existieren können.
Nachdem wir ins Land des Lächelns gekommen waren, überzeugte ich mich persönlich davon, dass viele Menschen wirklich an dieser Krankheit gelitten haben (nun haben sie aber keine Probleme mit Gesundheit) und es Gefahr besteht, sich anzustecken.
Was für eine Krankheit ist das Dengue-Fieber? Ist sie wirklich so gefährlich? Wie kann man sich anstecken? Wie kann man sich gegen Dengue-Fieber schützen? Lesen Sie in diesem Beitrag.

Mücken als Überträger von Dengue-Fieber in Thailand

Während unseres ersten Aufenthaltes in Thailand quälte mich ständig die Frage, wie ich meine Familie vor Mückenstichen schützen kann.
Besonders besorgt war ich vor der Geburt unserer zweiten Tochter, und als unsere Kleine geboren wurde, verdoppelte ich meine Mühe, sie vor gefährlichen Moskitos zu schützen.
Nach einem Jahr nahm ich Mücken sowie andere Gefahren viel ruhiger. Das bedeutet nicht, dass es keine Probleme gibt, man muss nur richtig informiert sein und ensprechende Schutzmittel benutzen.

Dengue-Fieber — Statistik

Im Laufe eines Jahres leiden etwa 50 Millionen Menschen an Dengue-Fieber. Nebenbei gesagt, an Grippe leiden zehnmal so viele Menschen.
Natürlich kann man an Grippe irgendwo in der Welt angesteckt werden, und Dengue-Fieber ist nur in asiatischen Ländern, in Afrika und in Ländern der Karibik (in tropischen und subtropischen Gebieten) verbreitet.

Wie kann man sich mit dem Dengue-Virus anstecken?

Das Dengue-Virus wird von einer weiblichen Stechmücke übertragen, die das Blut einer infizierter Person gesogen hat.

Die Krankheit kann auch zum Tode führen. Voraussetzung: Man muss mehrere Jahre in Asien leben und 7- bis 8-mal an Dengue-Fieber gelitten haben, damit sich verschiedene Stämme des Virus vermischten und sich Antikörper bildeten, was die Viren lässt, sich weiter vermehren. In diesem Fall geht um hämorrhagisches Dengue-Fieber mit zahlreichen Komplikationen wie inneren Blutungen, Meningitis, Psychosen, Pneumonie usw.

Dengue-Fieber — Symptome

Die Symptome von Dengue-Fieber sind den von Grippe ähnlich: hohes Fieber, Schwäche, heftige Kopfschmerzen, Myalgie, ein trockener Mund. Manchmal können nicht alle Symptome auftreten.
Jedenfalls soll man nicht an sich doktern, sondern sofort bei der Versicherungsanstalt anrufen und sich in der Klinik untersuchen lassen. Die Dengue-Tests werden maximal schnell durchgeführt.

Einige gehen nicht zum Arzt, sondern versuchen sich selbst zu behandeln, was ein böses Ende nehmen kann.
Haben Sie gewusst, dass man gegen Dengue-Fieber keinesfalls Ibuprofen oder Aspirin einnehmen darf? Diese Arzneien können innere Blutungen hervorrufen. Das Fieber darf man nur mit Paracetamol senken.

Dengue-Fieber — Behandlung

Es gibt keine speziellen Arzneimittel gegen Dengue-Fieber. Der Kranke wird ins Krankenhaus eingewiesen, die Behandlung umfasst das Anlegen von Infusionen und die Gabe von Antihistaminika, fiebersenkenden Mitteln und seltener Hormonpräparaten.
Man muss auch sehr VIEL trinken und VIEL essen, um die Krankheit leichter zu überstehen.
Die Krankheit verläuft bei verschiedenen Patienten ganz verschieden. Die meisten fühlen sich nach 3 Tagen viel besser. Einige bleiben bis zu 10 Tagen im Krankenhaus. Manche können auch Ausschlag bekommen. Alles ist individuell.

Dengue-Fieber — Vorbeugung

Um sich vor Dengue-Fieber zu schützen, muss man einige Maßnahmen einhalten:

– Man sollte Moskitonetze an jedem Fenster haben, die Mücken und andere Insekten fernzuhalten helfen.

– In der Nähe muss es keine stehenden Gewässer geben, wo die Mücken ihre Eier gern ablegen, aus denen später Larven schlüpfen.

– Das Baby kann mit solch einem Moskitonetz gesichert werden:

Moskitonetz für Baby (Foto)

Moskitonetz für Baby (Foto)

Es kostet 500 Baht, man kann es in einem beliebigen Tesco Lotus oder Big C kaufen.

– Wirksame Mückenschutzmittel sind Cremes und Lotionen, die man in jedem Seven-Eleven für 5 Baht pro Stück kaufen kann. Man sollte sie immer in der Tasche mithaben, um die Haut damit zu jeder Zeit beschmieren zu können.

Mückenlotion (Foto)

Mückenlotion (Foto)

– Man sollte lange helle Kleidung aus festem Stoff draußen tragen.

– Sehr wirksam ist auch die elektrische Fliegenklatsche. Sie kostet 200 Baht.

Elektrische Fliegenklatsche hilft zuverlässig gegen Mücken (Foto)

Elektrische Fliegenklatsche hilft zuverlässig gegen Mücken (Foto)

Man sollte vor dem Schlafengehen das Zimmer nach Mücken absuchen und sie mit der Fliegenklatsche beseitigen.

Zuletzt möchte ich ich nur hinzufügen: Natürlich sollte man vorsichtig sein und Abwehrmaßnahmen gegen Mücken treffen. Aber man sollte auch seinen Urlaub mit paranoiden Gedanken nicht verderben.
Gesundheit und einen schönen Urlaub in Thailand!

Wie spare ich bei der Hotelbuchung

Nach den günstigsten Unterkünften suche ich bei HotelsCombined. Auf dieser Online-Plattform werden Angebote aus 30 Buchungsportalen gesammelt, darunter Booking.com. Bei dieser Suchmaschine lässt sich eine Menge Geld sparen.

Unterkünfte suchen

Weitere interessante beiträge...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.